Großes Sinfoniekonzert der Jugendmusikschule

Traditionell zum Auftakt der SchoWo lädt die Jugendmusikschule am Freitag, 12. Juli um 20 Uhr, zum Sinfoniekonzert in die Barbara-Künkelin-Halle ein. Die Besucher erwartet ein kontrastreiches Programm mit drei verschiedenen Klangkörpern. Den Auftakt gestaltet das 50-köpfige Kindersinfonieorchester gefolgt vom Zupforchester der Jugendmusikschule unter der Leitung von Michael Wind. Das mit Mandolinen, Mandolen und Gitarren besetzte Ensemble verspricht viel musikalische Abwechslung und spielt u.a. drei spanische Tänze von Federico Garcia Lorca und eine Komposition des Dirigenten, in Anlehnung an das peruanische Volkslied El Condor Pasa. Der zweite Teil des Konzerts gehört dann dem großen Sinfonieorchester der Jugendmusikschule. Das ist ein beachtlicher Klangkörper mit rund 60 Aktiven, der, wie das Kindersinfonieorchester, von Martin Dennemarck dirigiert wird. Auf dem Programm stehen u.a. das Intermezzo Auf einem persischen Markt von Albert W. Ketélbey, das bekannte Chaminade-Querflötenkonzert mit der Solistin Mareike Steckel, Schwedische Tänze von Max Bruch  und Latin Fever, ein Medley lateinamerikanischer Melodien.  Der Eintritt beträgt 7,50 € (ermäßigt für Schüler, Studenten und Rentner 6 €). Für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 12 Jahren ist der Eintritt frei. Der Kartenvorverkauf beginnt am 1. Juli in der Jugendmusikschule. Saalöffnung ist um 19.15 Uhr.

Für eventuelle Nachfragen:

Absender:
Jugendmusikschule Schorndorf und Umgebung e.V.
Karlstraße 21
73614 Schorndorf

Tel. (07181) 63480 oder 24356
Fax.(07181) 21095

Dieser Beitrag wurde unter Archiv, Schowo veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.