Sinfoniekonzert der Jugendmusikschule Schorndorf

Traditionell zum Auftakt der SchoWo lädt die Jugendmusikschule am Freitag, 13. Juli um 20 Uhr, zum Sinfoniekonzert in die Barbara-Künkelin-Halle ein.
Die Besucher erwartet ein kontrastreiches Programm mit drei verschiedenen Orchestern. Den Auftakt gestaltet das 40-köpfige Kindersinfonieorchester gefolgt vom Zupforchester der Jugendmusikschule. Das mit Gitarren, Mandolinen und Mandolen besetzte Ensemble spielt u.a. Bühnenmusik zu Henry Purcells Barockoper „Fairy Queen“. Bei Michael Winds Stück „Windsor“ und Francois-Joseph Gossecs „Tambourin“ tritt die Cellistin Diane Lahni solistisch auf. Im zweiten Teil ist das große Sinfonieorchester der Jugendmusikschule zu hören. Auf dem Programm stehen u.a. die Ouvertüre zur Oper „Der Barbier von Sevilla“ von Gioachino Rossini, schwedische Tänze von Max Bruch und Filmmusik aus „Der Pate“ von Nina Rota. In der „Meditation“ aus „Thais“ von Jules Massenet und in Vittorio Montis „Czardas“ wirkt Zorana Memedovic als Solistin an der Violine mit. Sie ist Lehrkraft an der Jugendmusikschule. Der Eintritt beträgt 7,50 € (ermäßigt für Schüler, Studenten und Rentner 6 €). Für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 12 Jahren ist der Eintritt frei. Der Kartenvorverkauf beginnt am 2. Juli in der Jugendmusikschule. Saalöffnung ist um 19.15 Uhr.

Dieser Beitrag wurde unter Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.